Golf House – Luciano Kruk

Das „Golf House“ von Luciano Kruk  – drei übereinander gestapelte Formen aus Rohbeton mit Blick auf einen Golfplatz in Pinamar, Buenos Aires.

Wenn man die verschiedenen Projekte des argentinischen Architekten Luciano Kruk betrachtet, ist sein große Liebe sofort erkennbar: raue und nackte Betonfassaden. Genau dieser grobe Beton der drei übereinandergestapelten Formen, ist der Aufhänger seines Projektes „Golf House“.

Luciano Krug Golf House
© Daniela Mac Adden

Das Haus entstand auf einem großen Hügel an einen angrenzenden Golfplatz. Es überblickt so nicht nur die Nachbarschaft, sondern auch den angrenzenden Golfplatz. Die Ideen des Kunden waren klar strukturiert. Das Haus sollte drei Badezimmer haben und ein Viertes, das unabhängig von den anderen sein sollte. Die drei Einheiten aus reinem Beton und viel Glas passen perfekt zur Natur und Landschaft. Die größte der drei Einheiten enthält den sozialen Wohnbereich. Oberhalb dieser Einheit befindet sich die Master-Suite, mit einer atemberaubenden Aussicht auf beide Enden. Insgesamt verfügt das Golf House über eine Wohnfläche von 270 Quadratmetern.

„Wir haben ein völlig aus Sichtbeton gefertigtes Haus vorgeschlagen, dessen edler ästhetischer Ausdruck einen respektvollen Dialog mit seiner Umgebung ermöglicht“, erklärte Luciano Kruk.

luciano kruk golf house

luciano kruk golf house

luciano kruk golf house

luciano kruk golf house

luciano kruk golf house

luciano kruk golf house

luciano kruk golf house

luciano kruk golf house

Ein Statement der Architekten: «Golf House liegt geographisch im Zentrum von Costa Esmeralda, einem Stadtteil nördlich des Badeortes Pinamar. Topographisch grenzen, sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des Grundstücks an einen Golfplatz. Zusammen mit der einheimischen Vegetation bildet er die unmittelbare Umgebung. Ziel war es ein Ferienhaus zu schaffen, das in allen vier Jahreszeiten bewohnbar ist und wenig Pflege benötigt. Der Auftrag sah drei Nebenschlafzimmer und ein von den anderen völlig unabhängiges Hauptschlafzimmer vor, das von einem anderen Badezimmer bedient wurde und in einem offenen Raum stand, der sowohl als privates Wohnzimmer als auch als Atelier genutzt werden konnte. »

 

© auf alle Fotos: Daniela Mac Adden

 

Als unabhängiges Online-Magazin sind wir auf Sponsoren und Spenden angewiesen. Supporte uns über folgenden Button. Vielen Dank!

Support us mit einem Kaffee!Support us mit einem Kaffee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.