Slapdash Supercar - Max Siedentopf

Max Siedentopf – Slapdash Supercars

Der Fotograf Max Siedentopf pimpt mittelmäßige Autos.

Der Fotograf Max Siedentopf hat keine Ahnung, wem die Autos in seinen Bildern gehören. Aber er wusste sehr gut, dass sie, wenn er sie sah, dringend Verbesserungen brauchten. Slapdash bedeutet „hastig improvisiert“, und so ging er beim Aufnehmen dieser Bilder ungefähr vor.

Mit viel Klebeband und Karton zog er durch Amsterdam -West und suchte nach mittelmäßigen Autos. Um von niemandem erwischt zu werden, klebte er die Kartonteile so schnell er konnte an die Fahrzeuge und verschwand dann. Die Fotos wurden an verschiedenen Abenden gemacht, weil es schwierig war, die ganzen Autoteile herumzuziehen und schnell wegzukommen.

«Individualität, der Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und des eigenen Status sind in unserer Zeit wichtiger denn je. Nichtsdestotrotz hat die Personalisierung alltäglicher Dinge wie Autos drastisch abgenommen, während ich darin eine verrückte, aber auch coole Art sehe, sich auszudrücken. Ich dachte, ich würde den Leuten einen Gefallen tun und ein eigenes Superauto bauen », sagt Max.

Für mehr Arbeiten schaut mal auf Max Siedentopf’s Website vorbei.

Slapdash Supercar - Max Siedentopf

Slapdash Supercar - Max Siedentopf Slapdash Supercar - Max Siedentopf Slapdash Supercar - Max Siedentopf Slapdash Supercar - Max Siedentopf Slapdash Supercar - Max Siedentopf Slapdash Supercar - Max Siedentopf Slapdash Supercar - Max Siedentopf

Copyright: Max Siedentopf

via: vice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: